Die besten 10 Fatburner im Test. Unser Testsieger ist der Exvital HimbeerKeton Fettburner. Was sind die Fatburner überhaupt und können sie wirklich dabei helfen, dauerhaft an Gewicht zu verlieren?... zum Ratgeber

1. Platz
  • eine Zusatzstoffe
  • 100% reinen Himbeeren
  • unterstützt Stoffwechsel
  • Naturprodukt
2. Platz
  • Hilft bei der Fettverbrennung
  • Günstig im Preis
  • Ohne Füllund Bindemittel
  • Deutscher Kundenservice
3. Platz
  • verringert die Aufnahme der Kohlenhydrate
  • verbrennt das Fett schnell
  • hält sich an die original Produkte aus der USA
  • Wirkung tritt schnell ein
  • schmeckt lecker nach Himbeere

Alle Fatburner Testberichte anzeigen

Ratgeber

Was sind die Fatburner überhaupt und können sie wirklich dabei helfen, dauerhaft an Gewicht zu verlieren? Das sind Fragen, die sich viele Menschen stellen, die in der nahen Zukunft abnehmen wollen. Bei einer Suche im Internet wird man dabei von tausenden verschiedenen und teils widersprüchlichen Informationen so sehr erschlagen, dass man oft nicht weiß, was jetzt wirklich stimmt und was gutes Marketing ist. In diesem Ratgeber werden wir Ihnen zeigen, was Sie wissen müssen, welche Produkte auf dem Markt besonders zu empfehlen sind und wovon Sie lieber die Finger lassen sollten.

Verschiedene Arten von Fatburnern

Zunächst einmal muss man klar unterscheiden zwischen den verschiedenen Fatburnern. Es gibt keine klare Definition und neben verschiedenen Tabletten, Pulvern und Medikamenten zählen beispielsweise auch Lebensmittel zu natürlich Fatburnern. In unserem ersten Teil des Ratgebers werden wir Ihnen die Pillen und Pulver vorstellen, die in der Branche als Fatburner verkauft werden und prüfen, ob diese wirklich halten, was sie versprechen.

CLA

CLA ist eine konjugierte Linolsäure, die dem Körper hilft auf natürlichem Wege Fett abzubauen. CLA selbst ist in vielen Lebensmitteln wie Käse, Lamm, Milch und Rind enthalten, allerdings ist die Dosierung so gering, dass man große Mengen davon zu sich nehmen müsste, was natürlich schlecht für den Fettverlust ist, da so auch mehr Kalorien konsumiert werden. naturewise-himbeerketon.jpgMan kann das CLA allerdings auch als Supplement in Tabletten Form kaufen. Bisherige Studien können allerdings keinen tatsächlichen Gewichtsverlust feststellen, sodass man persönlich probieren muss, ob es hilft, wirklich dauerhaft Fett zu verlieren.

Koffein

Koffein ist uns allen bekannt und wir nehmen es in der Regel in bereits relativ großen Mengen zu uns. Kaffee, Cola und gewissermaßen auch Tee enthalten allesamt sehr viel Koffein. Mittlerweile ist es bestätigt worden, dass Koffein durchaus bei der Diät helfen kann, indem es bei der richtigen Dosierung als Fatburner wirkt. Hierbei empfehlen sich aber deutlich höhere Dosierungen, als man sie derzeit durch den Konsum der Getränke gewohnt ist. Als ideal werden 200 bis 400 mg Koffein angegeben. Als Vergleich: Koffeinhaltige Getränke wie Red Bull enthalten knapp 35 mg Koffein auf 100 ml. Sie müssten also vergleichsweise einen Liter Red Bull trinken, um den idealen Koffeingehalt zu erreichen. Dementsprechend empfiehlt es sich hier, Koffein als Supplement einzunehmen.

Yohimbe

Yohimbe ist eine Pflanze, aus der Yohimbine gewonnen werden kann, was sehr nützlich für die Fettverbrennung ist. Auch Yohimbine ist in vielen Studien als wirksam getestet worden, allerdings sollte man mit der Einnahme sehr vorsichtig sein. Besonders Kinder, Jugendliche und werdende Mütter sollten davon generell Abstand nehmen, da die Nebeneffekte teils deutlich zu spüren sind. Das geht von leichtem Kribbeln in den Fingern bis hin zu Herzrasen und Schweißausbrüchen. exvital-himbeerketon-fettburner.jpgWir empfehlen eine Dosierung daher nur im Extremfall und generell macht die Einnahme von Yohimbine sowieso nur Sinn, wenn man bereits sehr dünn ist, da es andere Fettschichtem angreift, als andere Fatburner. Für Bodybuilder, die genau wissen, was sie da tun, ist Yohimbine ein mächtiger Fatburner, doch wir raten Ihnen dringend, zuerst Ihren Arzt zu kontaktieren, bevor Sie es einnehmen.

Ephedrin

Ephedrin ist nochmal ein Stück weit härter als Yohimbine und ist dementsprechend in Deutschland gesetzlich verboten laut dem Betäubungsmittelgesetz. Sollten Sie sich dennoch dafür entscheiden, tun Sie das auf Ihr eigenes Risiko. Aus Sicherheitsgründen verraten wir weder ob es wirkt, noch wie man bekommen kann.

Grüner Tee Extrakt

Grüner Tee hilft ebenfalls sehr gut bei der Fettverbrennung und ist dazu noch deutlich gesünder als die bereits genannten Varianten. Es ist allerdings fast unmöglich, dass Sie derart viel grünen Tee trinken, dass Sie genügend Extrakt aufnehmen dabei. Wir empfehlen Ihnen hier die Einnahme mit Hilfe von Tabletten, die bereits sehr günstig zu haben und ebenfalls sehr gesund sind.

Kokosfett

Auf den ersten Blick scheint es ein wenig zu verwundern, dass ein Fett dabei helfen soll, Körperfett zu verlieren, doch Kokosfett tut neben vielen anderen wunderbaren Eigenschaften genau das. Ähnlich wie beim Koffein fährt der Kreislauf ein wenig hoch und Sie fühlen sich sofort dynamisch und voller Tatendrang. Ihr Kalorienverbrauch geht hoch und Sie verbrennen so mehr Fett. olimp-green-tea-extrakt.jpgKokosfett ist vor allem in langen Diäten sehr wichtig, da es Sie mit wichtigen Nährstoffen versorgt und die Verdauung ankurbelt, aber gleichzeitig auch ein wenig pushen kann. Am Ende vieler Diäten fühlen sich Menschen oft sehr schlapp, was durch einen zu geringen Fettkonsum entstehen kann. Mit dem Kokosfett können Sie also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!

Worauf kommt es wirklich an?

Sie sollten sich zuallererst wirklich klar machen, wozu Sie Fatburner benötigen. Sind Sie stark übergewichtig und fangen eben erst mit der Diät an, dann wird kein Weg an gesunder und maßvoller Ernährung mit dem notwendigen Sport vorbei gehen. Fatburner brauchen Sie in dieser Phase nicht, da Sie mit der richtigen Ernährung bereits unglaubliche Fortschritte machen werden, die Ihnen kein Fatburner der Welt abnehmen wird.
Sind Sie allerdings an einem Punkt, an dem es mit der Diät einfach nicht mehr weiter geht, obwohl Sie bereits alles probiert haben, kann es durchaus Sinn machen, einen Fatburner zu probieren. Dennoch sollten Sie beachten, dass man im Laufe einer Diät immer wieder auf Plateaus trifft, in denen das Gewicht nicht weiter abnimmt. Das ist normal und die Entwicklung ist nur in den seltensten Fällen linear. Nach ein bis zwei Wochen ist das noch kein Grund aufzugeben und nach teuren Supplements zu schauen. Hier empfiehlt es sich oft, auf die natürlichen Varianten wie dem Grünen Tee Extrakt oder Kokosfett zurück zu greifen, da Sie Ihrem Körper so immer etwas Gutes tun werden.
Entscheiden Sie sich anschließend dennoch für den Gebrauch der anderen vorgestellten Fatburner sollten Sie unbedingt beachten, dass Sie nur hochwertige Produkte kaufen, denn immerhin geht es hier um Ihre Gesundheit. naturewise-gruener-kaffee-extrakt-800.jpgSparen Sie nicht unnötig Geld, um nachher Nebenwirkungen zu bekommen!

Was verbessern die Fatburner wirklich?

Die Verbesserungen im Alltag sind gerade bei Koffein sehr deutlich zu spüren. Wenn Sie die Tabletten einnehmen, werden Sie kurzzeitig später deutlich aufmerksamer und wacher werden und können mehr wahrnehmen, als zuvor. Gleichzeitig wird sich Ihr Puls beschleunigen, was in Einzelfällen zu unangenehmen Nebenwirkungen führen kann. So oder so wird ihr Alltag davon beeinflusst und bei einer zu späten Einnahme müssen Sie durchaus mit Einschlafproblemen und Schlaflosigkeit rechnen. Versuchen Sie demnach immer, das Koffein bereits vor der Mittagspause einzunehmen, um diesen Problemen so vorzubeugen.
Andere Supplemente werden Sie mit Ausnahme von Yohimbine und Ephedrin im Alltag kaum spüren. Die Waage wird Ihnen nach Wochen des regelmäßigen Gebrauchs verraten, ob es gewirkt hat oder nicht, doch unmittelbar mit dem Konsum können Sie keine Veränderungen im alltäglichen Leben spüren.

Vorteile der Fatburner

Die Vorteile liegen natürlich auf der Hand. Sie nehmen schneller ab ohne mehr Sport machen zu müssen. Diese Erleichterung ist ansonsten nur möglich, wenn Sie noch weniger Essen zu sich nehmen und das macht in der Regel weniger Spaß, wenn man sich ohnehin schon in einer Diät befindet. Durch die Reduktion des Gewichtes geht auch automatisch die Motivation wieder nach oben und die Diät fällt wieder deutlich leichter als zuvor. body-attack-lipo-100.jpgGerade bei gesunden Fatburnern wie grünem Tee und Kokosfett steigert sich auch automatisch das Wohlbefinden und alles wird einfach ein Stück besser.

Nachteile

Die Nachteile sind aber gerade bei den chemischen Fatburnern ebenfalls mehr als offensichtlich. Die Nebenwirkungen können teilweise drastisch ausfallen und man beginnt alles in der Diät zu hinterfragen. Oftmals führen die Nebenwirkungen dazu, dass man nicht nur den Fatburner absetzt, sondern auch die Diät abbricht, sodass man am Ende gleich doppelt verliert. Dementsprechend ist das Risiko bei den harten Fatburnern sehr hoch. Es darf aber auch nicht verschwiegen werden, dass die Vorteile bei einer richtigen Dosierung und einem Wegbleiben der Nebenwirkungen sehr hoch sein können!

Geschichte

Mit einigen Ausnahmen, in denen Fettleibigkeit der Standard für Schönheit war, waren viele Menschen darauf bedacht, möglichst schlank und sportlich zu sein. Neben der Ernährung und dem Sport hat der Mensch dabei schon immer nach Möglichkeiten gesucht, durch bestimmte Sachen noch schneller abnehmen zu können. So entwickelte sich im Laufe der Zeit ein wahres Geschäft für Fatburner.
Früher wurden vor allem Gewürze wie Zimt und Chili als Fatburner verwendet und damit lag man gar nicht so weit daneben. Inzwischen weiß man, dass durch die entsprechenden Gewürze die Körpertemperatur steigt und somit auch der Kalorienverbrauch angehoben wird, was zu einem stärkeren Fettverlust führt.
Doch im 20. gc-ex-garcinia-cambogia-extract.jpgJahrhundert wurden neue Maßstäbe in der Technologie und der Pharmazie gesetzt, sodass es bald Tabletten und Pillen gab, die dabei halfen, schlanker zu werden. Nicht wenige davon hatten teilweise unglaubliche Nebenwirkungen wie beispielsweise Fehlgeburten. Auch das kurzzeitige Wundermittel DNP entpuppte sich kurze Zeit später als tödlich, sodass man wieder Abstand von der chemischen Herstellung der Fatburner nahm.
Inzwischen kann man auf dem Markt kaum etwas derart krasses wie DNP finden, sodass man insgesamt relativ sicher beim Kauf und Gebrauch ist. Vor allem in Deutschland werden alle Nahrungsmittel und Tabletten strengstens kontrolliert und Sie können sich sicher sein, dass alles, was Sie hier in den Läden bekommen, keine Langzeitschäden auf Ihre Gesundheit nehmen wird.

Größte Hersteller und Fabrikanten

Wirklich bekannte Hersteller gibt es zwar, aber es macht wenig Sinn, gezielt nach bestimmten Produkten zu suchen. Grüner Tee Extrakt beispielsweise kann von verschiedenen Herstellern produziert werden, da man hier wenig falsch machen kann. Bei dem Kauf von Kokosfett sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie ein kaltgepresstes Fett kaufen, das zudem Bio ist. Im Idealfall befindet sich das Fett auch noch in einem Glas und nicht in Plastik.
Bei den Pillen und Pulvern sollten Sie darauf achten, dass man sie legal in Deutschland erwerben kann. Bekannte Hersteller sind hier Weider, Peak, Optimum Nutrition oder MyProtein, wenn Sie nach preiswerten Produkten suchen. biofood-l-carnitin-fettburner.jpgAlle Hersteller finden Sie auf den großen Verkaufsseiten im Internet und bei den Hersteller Seiten selbst!

FAQ

Spüre ich den Fatburner sofort? – Nein, Sie werden nur beim Koffein eine Wirkung spüren und die hat nicht mit der Fettabnahme selbst zu tun. Sie spüren den Fatburner nicht wie er arbeitet, dementsprechend sollten Sie gar nicht darauf achten nach der Einnahme.
Was sind die Nebenwirkungen? – Machen Sie sich im Internet schlau zu den einzelnen Produkten und fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Hausarzt, um wirklich auf der sicheren Seite zu stehen.
Wann muss ich die Fatburner nehmen? – Damit Sie generell immer gut schlafen können, empfehlen wir die generelle Einnahme der Fatburner im Laufe des Vormittages. Besonders Koffein, Ephedrin und Yohimbine können sonst den Schlaf extrem stören.
Nehme ich sofort ab? – Nein, es wird eine Weile dauern, bis Sie erst Erfolge auf der Waage sehen und selbst dann werden diese nur sehr gering ausfallen. Versprechen Sie sich nicht zu viel von den Fatburnern, man nimmt damit nicht mal eben 2-3 kg ab!
Sind die Fatburner gefährlich? – Nicht alle, wie wir in unserem Ratgeber darstellen konnten. Wenn Sie sich für die natürlichen Varianten entscheiden, sind Sie immer auf der sicheren Seite und können beruhigt Ihre Diät fortsetzen.

Tipps und Tricks

Es gibt nicht viele Tipps bei der Einnahme von Fatburnern. Essentiell ist es jedoch, die Tabletten oder Pulver morgens einzunehmen, um nachts gut schlafen zu können. burn-ex-fatburner-diaet.jpgAnsonsten können wir Ihnen nur raten, solange wie möglich mit der Einnahme der Fatburner zu warten. Ohne Frage wirken die meisten Fatburner auf dem Markt und fast alle, die wir Ihnen vorgestellt haben, doch wir empfehlen, dass Sie diesen „Joker“ als stärkste Karte in Ihrem Blatt erst ganz am Ende spielen. Wenn Sie zu früh mit den Fatburnern anfangen, werden Sie kaum etwas merken, doch am Ende der Diät können Sie so mit weniger Aufwand einen tollen letzten Feinschliff erhalten, für den sich das Warten wahrlich lohnt.
Verschwenden Sie Ihre beste Karte also nicht zu Beginn der Diät!

Fazit

Fatburner sind definitiv eine gute Unterstützung zum Ende jeder Diät, doch man sollte hier überlegt handeln und nicht auf merkwürdige Angebote aus dem Internet hereinfallen. Besonders die größten und auffälligsten Anzeigen versprechen nichts Gutes und wir können Ihnen nur empfehlen, sich dabei an unseren Ratgeber zu halten.
Auch zu Beginn einer jeden Diät ist es nicht sinnvoll, zu früh auf Fatburner zu wechseln. Wenn das Gewicht hier nicht mehr weiter runter geht, empfiehlt sich oft eine Umstellung der Diät. Sollten Sie sich für die Fatburner entscheiden, ist es wichtig, gute Qualität zu kaufen. Mit den genannten Marken sind Sie dabei immer in Sicherheit und gehen keine Risiken ein.